Antwerpen, Kultur, Städte/Regionen

Startup aus der Renaissance

Plantin Moretus Museum Antwerpen

Das Museum Plantin Moretus, die älteste Druckerei der Welt, ist nicht nur ein bedeutender Ort der Technikgeschichte, sondern auch ein Muss für Freunde der flämischen Literaturgeschichte. In dem eindrucksvollen Komplex aus dem 16. Jahrhundert mitten im historischen Zentrum von Antwerpen könnt ihr tief in die Geschichte des Buches, der Buchdruckkunst und des Unternehmergeistes der berühmten Verlegerfamilie eintauchen. Christoffel Plantin und sein Schwiegersohn Jan Moretus waren ein ziemlich revolutionäres Duo: als die ersten Drucker auf industriellem Niveau waren sie so etwas wie der Steve Jobs und Mark Zuckerberg der Renaissance. Mit ihren Massenauflagen von Büchern läuteten sie ein neues Zeitalter der Kommunikation ein: Sie waren Vorreiter der Meinungsvielfalt und trugen mit dazu bei, den Zugang zu Wissen verfügbarer zu machen. Was in der heutigen Mediengesellschaft selbstverständlich ist, war damals eine Sensation.

Damals  zählte die Druckerei bis zu 16 Druckpressen, hatte über 80 Beschäftigte und brachte zu Plantins Lebzeiten über 1000 Schriften heraus. Wenn ihr heute das Atelier mit den ältesten Druckpressen der Welt betretet, könnt Ihr euch gut vorstellen, wie Setzer, Letterngießer, Drucker und Korrektoren hier vor 440 Jahren gearbeitet haben. Und auch, wenn manche dieser Berufe längst ausgestorben sind, die Druckerei ist heute immer noch funktionsfähig – als einzige Druckerei aus dieser Zeit.

Plantin

Der Museumskomplex gibt auch interessante Einblicke in das Leben der Unternehmerfamilie: Neben dem Atelier könnt ihr das luxuriöse Patrizierhaus, das Wohnhaus der Familie besichtigen; vollständig eingerichtete Zimmer mit prachtvollen Gemälden, Wandteppichen und Goldledertapeten. Zu der wertvollen Kunstsammlung zählen auch Werke von Peter Paul Rubens, einem engen Freund des Hauses. Und in den Bibliotheken findet ihr wahre Perlen der europäischen Buchdruckkunst. Kein Wunder, dass dieser Kulturschatz 2005 von der UNESCO als erstes Museum in die Liste der Welterbestätten aufgenommen wurde.

Unser Tipp:  Besucht das Museum, wenn ihr in Antwerpen seid. Es erzählt so viele Geschichten! Schließlich war das Haus über drei Jahrhunderte Treffpunkt von Geistes- und Naturwissenschaftlern, Religionsphilosophen sowie weltlichen und religiösen Herrschern aus allen Erdteilen.  Ab dem 30. Mai 2016 ist das Museum für einen mehrmonatigen Umbau geschlossen, aber ab dem 30. September werden Haus, der Verlag und die Familie noch spannender präsentiert.

www.museumplantinmoretus.be/de

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten